Roséwein Friedrich

Lieblingsrosé: Werther-Windisch aus Rheinhessen

Eigentlich haben es Rosé-Weine bei ihm schwer. Doch als unser Sommelier Sven Oetzel diesen Rosé von Werther-Windisch aus Rheinhessen probiert hat, entstand eine Ausnahme…

Friedrich-Weinselection: No.7 | 2016 Rosé | Werther-Windisch | Rheinhessen

Ich saß nach der Mainzer Weinbörse (VDP-Jahrespräsentation) bei meinem Freund Hendrik am Esstisch. Spargel, Schnitzel und die ersten Flaschen Wein waren vertilgt, als um 23 Uhr Jens Windisch anrief. „Kann ich noch kurz vorbeikommen? Ich habe gerade die Fassproben gezogen.“ Selbstverständlich probierten wir mit Jens noch den neuen Jahrgang und verabredeten uns für den nächsten Tag auf seinem Hof in Mommenheim.
Ich kaufte sofort 120 Flaschen Rosé. 60 für mich und 60 für meine Eltern. Übrigens: Eigentlich mag ich keinen Rosé. Aber dieser ist einfach stark. Nicht süß. Trocken ausgebaut und einfach perfekt für die warmen Tage des Jahres.
So verkauften wir auch letztes Jahr die ersten 480 Flaschen im Friedrich zwischen April und Dezember.
Ein Wein über den man nicht viel Worte verlieren muss. Einfach trocken und lecker!
Leichter Rosé-Ton. Verbunden mit einer wunderbaren Fruchtaromatik und einem unglaublichen Trinkfluß. Zwei Flaschen sind da nichts.
Decken Sie sich ausreichend ein. Erfahrungsgemäß „hält“ der Wein nicht lange…